Kopfzeile

© 2022 Gemeinde Ittigen

Inhalt

Beratung

Das Alter bringt viele spezifische Fragen zur Gesundheit, zu sozialen oder finanziellen Themen. Sie finden hier einschlägige Beratungs- und Hilfsangebote.

Kontakt

Gemeinde Ittigen
Alter
Rain 7
Postfach 226
3063 Ittigen
Tel. 031 925 22 57
Fax 031 925 22 99
Kontaktformular
Gemeinde Ittigen
Wälchli Philip
Rain 7
Postfach 226
3063 Ittigen
Tel. 031 925 22 25
Fax 031 925 22 99
Kontaktformular

Veranstaltungen

Datum Name

Steuererklärungsdienst 60+

Sie möchten Ihre Steuererklärung nicht selbst ausfüllen? Fachpersonen von Pro Senectute nehmen Ihnen diese Aufgabe gerne ab. Der Steuererklärungsdienst steht Personen ab dem 60. Lebensjahr zur Verfüg…

Sie möchten Ihre Steuererklärung nicht selbst ausfüllen? Fachpersonen von Pro Senectute nehmen Ihnen diese Aufgabe gerne ab. Der Steuererklärungsdienst steht Personen ab dem 60. Lebensjahr zur Verfügung.

Aufgrund der aktuellen Covid-Situation ist jedoch leider kein direkter Kundenkontakt möglich. Somit bitten wir alle interessierten Personen uns telefonisch zu kontaktieren:

Pro Senectute Kanton Bern, Beratungsstelle Liebefeld
Tel. 031 359 03 03

Hier erhalten Sie dann alle weiteren Informationen zum Ablauf.

Todesfall

Hat sich in Ihrer Familie oder in Ihrem Bekanntenkreis ein Todesfall ereignet? Bitte melden Sie den Todesfall unverzüglich beim Zivilstandsamt des Wohnorts und dem Siegelungsamt des zivilrechtlich…

Hat sich in Ihrer Familie oder in Ihrem Bekanntenkreis ein Todesfall ereignet?

Bitte melden Sie den Todesfall unverzüglich beim Zivilstandsamt des Wohnorts und dem Siegelungsamt des zivilrechtlichen Wohnorts.

Ereignet sich der Todesfall in einem Spital oder in einem Heim, so meldet die entsprechende Verwaltung den Todesfall an das Zivilstandsamt.

Vorsorgeauftrag

Mit dem Vorsorgeauftrag bestimmen Sie, wer sich um Ihre Angelegenheiten kümmern soll, wenn Sie dazu selber nicht mehr in der Lage sind. Das kann beispielsweise wegen Demenz, einer schweren Krankheit …

Mit dem Vorsorgeauftrag bestimmen Sie, wer sich um Ihre Angelegenheiten kümmern soll, wenn Sie dazu selber nicht mehr in der Lage sind. Das kann beispielsweise wegen Demenz, einer schweren Krankheit oder wegen einem Unfall sein.

Im Vorsorgeauftrag bestimmen Sie eine Vertrauensperson, die Sie vertreten soll. Es ist auch möglich, eine Organisation zu bezeichnen. Der Vorsorgeauftrag muss nach Eintreten der Urteilsunfähigkeit von der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde KESB genehmigt werden.

Ortsansässige Personen können ihren Vorsorgeauftrag im Dienstleistungszentrum der Gemeinde hinterlegen. Die Gebühr beträgt 30 Franken. Bei der Entgegennahme oder der Herausgabe eines Vorsorgeauftrags müssen Sie sich ausweisen. Bitte vereinbaren Sie vorgängig einen Termin.

Zugehörige Objekte

Name Download
Name Vorname FunktionTelefonKontakt