Kopfzeile

© 2020 Gemeinde Ittigen

Inhalt

Beschlüsse des Gemeinderats vom 12. Oktober 2020

16. Oktober 2020
Der Gemeinderat hat folgende Beschlüsse gefasst:

Projekt «Klimact Ittigen 2020+»

Ittigen engagiert sich seit Jahren für eine nachhaltige Bewirtschaftung der natürlichen Ressourcen. Die Gemeinde gilt beim Klimaschutz als Pionier- und Vorbildgemeinde. Als Folgeprojekt der langjährigen Kampagne «Wir sind klimabewusst» wird von 2020 bis 2025 das neue wirkungsorientierte und wegweisende Konzept «Klimact Ittigen 2020+» umgesetzt. Die Inhalte sind mit dem Label «Energiestadt Gold» vergleichbar. Die Konzeptausrichtung erfolgt absoluter, proaktiver und verpflichtender als bei der früheren Kampagne. Dies bedeutet, dass sich Ittigen nach Pariser Klimaabkommen über einen anspruchsvollen, aber realistischen CO2-Senkungspfad bewegt und die Treibhausgasemissionen bis ins 2050 auf netto Null anstrebt. Die CO2-/Treibhausgas-Bilanz 2019 der Gemeinde vom August 2020 zeigt deutlich, wo die Hauptemissionen und damit die wirksamsten Hebel liegen: Über 60 Prozent der CO2-Emissionen stammen aus Öl- und Gasfeuerungen und knapp 20 Prozent aus der Mobilität. In beiden Bereichen sind die Haushalte die grössten Emittenten, gefolgt von Industrie und Gewerbe respektive Dienstleistungen. Die 18 definierten Massnahmen adressieren die Gebäudebesitzer, -betreiber und -nutzer, die Energieversorger, die Verkehrsteilnehmenden und die Wirtschaft. Das Umsetzen des modularen Konzepts «Klimact Ittigen 2020+» erfordert eine enge Kooperation mit allen relevanten Akteuren und sieht ein regelmässiges Reporting an den Gemeinderat vor.

Der Gemeinderat hat dem Konzept «Klimact Ittigen 2020+» mit seinen 18 Massnahmen und deren Umsetzung im Zeitraum von 2020 bis 2025 im Grundsatz zugestimmt. Er hat den erforderlichen Verpflichtungskredit von 260'000 Franken (inkl. MWST) gesprochen.

 

 

ARA-Strasse

Die ARA-Strasse wurde vor einigen Jahren im oberen und unteren Bereich ausgebaut und mit einem Trottoir versehen. Im mittleren Teil ist die Fahrbahn für das Kreuzen von Fahrzeugen zu schmal. Durch den Bau des Wärmeverbunds werden im 2021 in der ARA-Strasse bis zur Worblaufenstrasse die ersten Fernwärmeleitungen verlegt. Gleichzeitig wird auch ein Ringschluss der Wasserversorgung erstellt. Im Sinn der Ressourceneffizienz ist vorgesehen, gleichzeitig mit den Leitungsverlegungen die bestehende Engstelle zu beseitigen. Über den Baukredit werden die Stimmberechtigten an einer Gemeindeversammlung zu beschliessen haben.

Für die Projektierung des Strassenbauprojekts wurde ein Verpflichtungskredit von 72'000 Franken (inkl. MWST) gesprochen.

 

 

Baubewilligungen

Der Gemeinderat hat folgende Baubewilligungen erteilt:

  • Isabelle Torriani-Gehring, Ittigen: Erweiterung von drei zusätzlichen Autoabstellplätzen, Gartenstrasse 6, Ittigen, Parzelle Nr. 2357.
  • Fabio Zen und Claudine Santschi Zen, Ittigen: Ersatz der Ölheizung durch eine Luft/Wasser-Wärmepumpe, Zulligerstrasse 2, Ittigen, Parzelle Nr. 3160.

 

Bild des Gemeinderats