Willkommen auf der Website der Gemeinde Ittigen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Änderung Zone mit Planungspflicht ZPP C «Worblaufen Ost» - Mitwirkungsverfahren

Der Gemeinderat hat die Änderung der ZPP C «Worblaufen Ost» zuhanden der Mitwirkung verabschiedet. Das Mitwirkungsverfahren erfolgt in der Zeit vom 23. April bis 23. Mai 2018.

Das Areal «Aarerain» umfasst die 23341 m2 grosse Parzelle Ittigen-Gbbl. Nr. 971 sowie die 424 m2 grosse Parzelle Ittigen-Gbbl. Nr. 4766 in Worblaufen. Das Areal am südexponierten Aarehang erstreckt sich von der Worblaufenstrasse auf den Hangfuss mit dem Aareufer. Der Standort liegt somit in unmittelbarer Nähe zum kantonalen Entwicklungsschwerpunkt «ESP Ittigen-Worblaufen» sowie der S-Bahnstation «Worblaufen» und grenzt direkt an den Naherholungsraum am Aareufer.

Das Areal «Aarerain» stellt heute eine der letzten grossen Baulandreserven und damit auch eines der wichtigsten Entwicklungspotenziale von Ittigen dar. Das Areal wurde in der Vergangenheit grösstenteils landwirtschaftlich genutzt. Gleichzeitig ist das Areal seit langem als Bauzone ausgeschieden, so dass es in der Öffentlichkeit primär als Siedlungsraum wahrgenommen wird.

Auf diesem Areal soll eine Wohnüberbauung von optimaler Dichte entstehen. Als Ausgangslage hierfür dienen die Zielsetzungen der ZPP C, welche im Rahmen eines qualifizierten Verfahrens in Form eines Studienauftrags und im Sinne der Siedlungsentwicklung nach Innen weiterentwickelt wurden. Angestrebt wird dabei eine dem Standort angemessene architektonische Qualität sowie eine nachhaltige, ressourcen- und klimaschonende Bauweise. Die verschiedenen Qualitäten des Grundstücks sowie die naturnahen Elemente sollen aufgenommen und berücksichtigt werden. Gemäss dem Resultat des Studienauftrags soll die Überbauung auf dem östlichen Teil des Areals an der Worblaufenstrasse konzentriert und der westliche Hang wie auch der Hangfuss als Grünraum langfristig erhalten werden.

Die Überbauung soll des Weiteren im Rahmen des Hauptstadtprojekts «Plus-Energie-Areale und Quartiere» den Anforderungen eines Leuchtturmprojekts gerecht werden. Die Gebäude werden daher nach den Zielen eines Plus-Energie-Areals sowie im MINERGIE-Eco-Standard erstellt und betrieben.
Dokumente Aenderungen_Baureglement_ZPP_C.pdf (pdf, 279.8 kB)
Erlaeuterungsbericht_ZPP_C.pdf (pdf, 35504.1 kB)
Ueberbauungsvorschriften_ZPP_C.pdf (pdf, 278.9 kB)
Ueberbauungsplan_ZPP_C.pdf (pdf, 319.8 kB)


Datum der Neuigkeit 23. Apr. 2018

Kontakt

  • Gemeinde Ittigen
  • Dienstleistungszentrum
  • Rain 7, Postfach 226
  • 3063 Ittigen
  • Telefon: 031 925 22 22 (Zentrale)
  • Telefax: 031 925 22 99

Öffnungszeiten

  • 08.30-11.30 und 13.30-18.00 Uhr (Mo)
  • 08.30-11.30 und 13.30-17.00 Uhr (Di)
  • 12.15-17.00 Uhr (Mi)
  • 08.30-11.30 und 13.30-17.00 Uhr (Do)
  • 08.30-11.30 und 13.30-16.00 Uhr (Fr)

  • Am Mittwochmorgen bleiben die Schalter (inkl. Telefonzentrale) geschlossen.

Filmportrait

Gewinnen Sie einen ersten Eindruck von unserer schönen Gemeinde Ittigen.