http://www.ittigen.ch/de/verwaltung/aktuellesinformationen/?action=showinfo&info_id=788797
16.11.2019 23:26:31


Nahwärmeverbund Rain - auch das Ökumenische Kirchliche Zentrum ist angeschlossen

Der gemeindeeigene Nahwärmeverbund Rain ist seit Herbst 2018 in Betrieb. Nun wird auch das Ökumenische Kirchliche Zentrum mit Wärme aus dem Verbund beliefert.

Mehr als 30 Jahre wurden die Schulanlagen Rain mit Gas und in den Spitzenzeiten zusätzlich mit Öl beheizt. Im Dezember 2017 beschloss die Gemeindeversammlung, die Heizzentrale durch eine Pelletheizung mit Biogas-Spitzenabdeckung zu ersetzen und einen Nahwärmeverbund mit Einbezug der Liegenschaften des Ökumenischen Kirchlichen Zentrums zu realisieren. Für das Umsetzen sprachen die Stimmberechtigten einen Kredit von 1,044 Mio. Franken.

Die Gemeinde engagiert sich seit Jahren im Umweltbereich. Entsprechend ist Ittigen seit Jahren nach ISO 14001 zertifiziert und hat im Aufgaben- und Finanzplan herausfordernde Umweltziele definiert. U. a. ist geplant, bis Ende 2030 den jährlichen CO2-Ausstoss gegenüber 2015 um über 40 % zu senken. Mit dem Wärmeverbund Rain leistet die Gemeinden einen wichtigen Beitrag zu diesem Ziel.

Die neue Heizzentrale ist seit Herbst 2018 in Betrieb. Nun ist auch das Ökumenische Kirchliche Zentrum an den Wärmeverbund Rain angeschlossen.

Letzten Freitag feierte das Ökumenische Kirchliche Zentrum zusammen mit der Gemeinde den Start der Wärmelieferung. Gleichzeitig verlieh der Verein OEKU, Kirche und Umwelt, dem Ökumenischen Kirchlichen Zentrum den "Grünen Güggel".  


Start Wärmelieferung durch Vertreter der Kirchen und der Gemeinde
 

Datum der Neuigkeit 22. Okt. 2019
  zur Übersicht