http://www.ittigen.ch/de/verwaltung/aktuellesinformationen/?action=showinfo&info_id=573382
25.08.2019 00:35:39


«Pulfer-Stube» - Innovatives Angebot im Talgutzentrum

Die grosszügige finanzielle Unterstützung der Robert und Rosa Pulfer-Stiftung macht es möglich: In Zusammenarbeit mit dem Frauenverein Ittigen und dem Verein U100 «Generationen-Netzwerk Ittigen Worblaufen» eröffnet die Gemeinde am Ittiger-Märit die «Pulfer-Stube» im Talgutzentrum als Informationsstelle und Begegnungsort.

Im Talgutzentrum gibt es ab dem 8. September 2018 ein neues, leicht zugängliches Angebot der Gemeinde: die «Pulfer-Stube». Einwohnerinnen und Einwohner erhalten in der «Pulfer-Stube» rasch und unbürokratisch Auskünfte zu sozialen und kulturellen Angeboten der Gemeinde, sie werden zudem bei Alltagsanliegen unterstützt und können sich dort begegnen und austauschen. Der Frauenverein Ittigen und der kürzlich gegründete Verein U100 «Generationen-Netzwerk Ittigen Worblaufen» unterstützen die Gemeinde in ihrem Vorhaben. Das Angebot ist aber nur dank der Robert und Rosa Pulfer-Stiftung möglich. Sie leistet eine Anschubfinanzierung und trägt die Mietkosten vorerst für die nächsten fünf Jahre.

Die «Pulfer-Stube» wird täglich von Montag bis Samstag geöffnet sein. Um das Angebot aufrecht zu erhalten, arbeiten Freiwillige der zwei Vereine und Schlüsselpersonen der Integrationsfachstelle Ittigen mit.

Die «Pulfer-Stube» soll bestehende Aktivitäten und Angebote in Ittigen nicht konkurrenzieren, sondern ergänzen. Gleichzeitig soll das Angebot einen Beitrag an ein attraktiveres Talgutzentrum leisten. Die «Pulfer-Stube» wird kein Restaurationsbetrieb führen. Sie soll vielmehr dazu beitragen, dass die ansässigen Restaurants, Cafés und Läden durch das Angebot einen Mehrwert generieren können.

Das Projekt ist vorerst auf fünf Jahre befristet. Erfahrungen daraus sollen in den Prozess zur Aufwertung des Talgutzentrums einfliessen.

Neben dem generellen Informationsangebot sind in der «Pulfer-Stube» zu definierten Zeiten spezifische Angebote für Familien, Seniorinnen und Senioren sowie Migrantinnen und Migranten zu finden. Für Menschen, die Hilfe bei der Bewältigung von administrativen Aufgaben benötigen, wird es eine «Schreibstube» geben. Vorhandenen Ressourcen (Nachbarn, Vereine, Organisationen) können so im Sinne eines «sorgenden Gemeinwesens» für die ganze Bevölkerung erschlossen und unterstützt werden. Nicht zuletzt ist es Ziel, mit diesem Angebot die soziale Integration aller Bevölkerungsgruppen in der Gemeinde zu fördern.

Über das Bekenntnis zu einem umfassenden Verständnis von Integration, engagiert sich Ittigen seit Jahren mit verschiedenen Aktivitäten, Einrichtungen und Angeboten auf dem ganzen Gemeindegebiet und insbesondere in einzelnen Quartieren. Ziel ist es, damit Begegnungsorte und Quartieraktivitäten zu fördern. Beispiele dazu sind das Quartierzentrum Kappelisacker mit dem ChäppuTräff oder die Aufwertungen in Worblaufen und im Aarebereich mit dem sich in Planung befindenden Projekt «Aareschlaufe» und dem Engagement der Gemeinde im Zusammenhang mit dem «Wagen zum Glück».


Dokument Flyer_Pulferstube.pdf (pdf, 123.1 kB)


Datum der Neuigkeit 6. Sept. 2018
  zur Übersicht