Willkommen auf der Website der Gemeinde Ittigen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Knoten Papiermühle: Ende in Sicht


Die Bauarbeiten zur Umgestaltung des Knotens Papiermühle haben bald ein Ende: In einer konzentrierten Aktion wurde am ersten August-Wochenende der Deckbelag eingebaut. Der verkehrlich neu organisierte Knoten wird Anfang September inklusive dem neuen Kreisel nach 17 Monaten Bauzeit definitiv in Betrieb genommen. Am Samstag, 16. September 2017, 10.00 – 13.00 Uhr, wird der neu gestaltete Knoten Papiermühle mit einem Festakt eingeweiht. Gemeinde und RBS laden die Bevölkerung herzlich zu diesem Fest ein und freuen sich auf Ihren Besuch.

Bild: Einbau des Deckbelags
Bild: Einbau des Deckbelags
Die Kreuzung von Worblental-, Papiermühle- und Grauholzstrasse in Ittigen ist einer der komplextesten Verkehrsknoten in der Agglomeration Bern. Öffentlicher Verkehr, Individualverkehr, Velofahrende und Ströme von Passanten, die an ihre Arbeitsplätze in den Bundesämtern oder der Swisscom pendeln, treffen hier aufeinander. Die Folgen in den Morgen- und Abendstunden sind unübersehbar. Verkehrsüberlastung und Staus sind am Knoten Papiermühle Alltag. Die Sanierung des Bahnübergangs RBS, neue Ampelanlagen und ein Kreisel werden ab Sommer 2017 Entlastung und mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmenden bringen. Doch bis es soweit ist, wird es in dieser Gegend etwas ungemütlich, denn die Bauarbeiten sind mit Verkehrsbehinderungen und Lärm verbunden.

Arbeiten in mehreren Etappen
Am 14. März 2016 haben die Vorarbeiten im gesamten Projektperimeter begonnen. Im Sommer 2016 starteten die Hauptarbeiten an der Grauholzstrasse. Danach folgten ab Herbst 2016 nahtlos die Arbeiten im Bereich Mitte – zuerst auf der Seite West (Bahnhof Richtung Bern), danach auf der Seite Ost (Bundesamt für Umwelt). Seit Frühling 2017 haben sich die Arbeiten in den Bereich Süd (Papiermühlestrasse) verlagert.

Grundsätzlich wird unter Verkehr gearbeitet. Fahrspurreduktionen werden zu Einschränkungen und temporären Umleitungen führen. Von Umleitung betroffen sein werden auch die Passanten, denen empfohlen wird, für den Arbeitsweg mehr Zeit einzurechnen. Nähere Angaben zu den einzelnen Etappen und zum Bauablauf finden sie hier.

Schlussakt
Anfang September 2017 werden die neuen Lichtsignal- und Bahnsicherungsanlagen definitiv in Betrieb genommen – der Meilenstein für besseren Verkehrsfluss, weniger Wartezeiten und mehr Sicherheit an der Kreuzung von Worblental-, Papiermühle- und Grauholzstrasse in Ittigen ist damit endgültig gesetzt.

Mehr Infos und Kontakt
Peter Gerber, Leiter Bereich Tiefbau, Gemeinde Ittigen, peter.gerber@ittigen.ch, Tel. 031 925 22 45

Bau-Telefon: 079 882 36 66

Informationsmaterial
Präsentation Info-Anlass vom 23. Februar 2016
Medienmitteilung vom 10. März 2016 (Baustart)
News-Meldung 1. Bauetappe vom 29. Juni 2016
Impressionen 1. Bauetappe
Impressionen 2. Bauetappe
Sperrung RBS-Bahnübergang 7. - 9. Oktober 2016
News-Meldung "Provisorischer Kreisel in Betrieb" vom 2. November 2016
News-Meldung "Gartenstrasse: Sperrung Ein-/Ausfahrt Seite Papiermühlestrasse" vom 30. Januar 2017
News-Meldung "Kreisel fertig – jetzt folgt die Buswendeschlaufe" vom 6. April 2017
Impressionen 2. und 3. Bauetappe
News-Meldung "Sperre Knoten Papiermühle vom 5. - 7. August 2017
News-Meldung vom 2. August "Knoten Papiermühle vom 5. - 7. August 2017 gesperrt"
 
 

Kontakt

  • Gemeinde Ittigen
  • Dienstleistungszentrum
  • Rain 7, Postfach 226
  • 3063 Ittigen
  • Telefon: 031 925 22 22 (Zentrale)
  • Telefax: 031 925 22 99

Öffnungszeiten

  • 08.30-11.30 und 13.30-18.00 Uhr (Mo)
  • 08.30-11.30 und 13.30-17.00 Uhr (Di)
  • 12.15-17.00 Uhr (Mi)
  • 08.30-11.30 und 13.30-17.00 Uhr (Do)
  • 08.30-11.30 und 13.30-16.00 Uhr (Fr)

  • Am Mittwochmorgen bleiben die Schalter (inkl. Telefonzentrale) geschlossen.

Filmportrait

Gewinnen Sie einen ersten Eindruck von unserer schönen Gemeinde Ittigen.